Veranstaltung

Tag der Industriekultur

Folgend finden Sie unsere Teilnahmen am "Tag der Industriekultur" in den Jahren 2013 bis 2016.

2016 - Verkehr und Transport im Wandel

Im Rahmen der "4. Tage der Industriekultur Leipzig" bot die Leipziger Denkmalstiftung zwei Führungen zum Thema "Verkehr & Transport" an. Dazu gehörten die Führung durch den 101-jährigen Hauptbahnhof und eine Führung auf den Anschlussgleisen im Leipziger Westen.

 

Das komplette Programm und weitere Informationen erhalten sie unter www.industriekulturtag-leipzig.de

 

 

 

 

 

2015 - Industrie-Kultur im Westen

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands schlossen viele Betriebe und die Bauwerke wurden sich selbst überlassen. Wie haben sich die Gebiete in den letzten Jahren entwickelt? Dies haben wir am 5. und 6. September 2015 in einem Rundgang, jeweils durch Lindenau und Plagwitz, erkundet. Es ging in Lindenau vorbei an der Krügerolfabrik, dem Straßenbahnhof Angerbrücke und der Luppe. In Plagwitz entlang der Karl-Heine-Straße zum Stadtteilpark, mit der Konsumzentrale, den Anschlussgleisen und Karl-Heine-Kanal.

2014 - Feinkost und ihre Gewölbe

Am Samstag, 6. September 2014, beteiligten wir uns am zweiten "Tag der Industriekultur Leipzig" mit einer Führung durch das ehemalige Feinkostgelände am Südplatz, dass in den Jahren 1853 bis 1879 als Brauerei errichtet wurde, die in den 1920er Jahren endete. Danach wurde sie als Produktionsstätte für Nahrungsmittel genutzt. Bis zur Wiedervereinigung Deutschlands nutze die VEB Leipziger Feinkost das Areal. Danach war erst einmal Stillstand, bis neues Leben einzog, das schrittweise mit neuen Mietern und Sanierungsmaßnahmen umgesetzt wird. Architektonisch besteht der Bau aus einer massiven Ziegelbauweise mit einem Stützen- und Deckensystem, das teilweise in Gußeisen und Kappengewölbe und in reiner Holzkonstruktion errichtet wurde. Die Gebäude und der Hof sind größtenteils unterkellert, dessen Tonnengewölbe eine Höhe von bis zu sieben Metern haben.

2013 - Karl Heine's Kontorhäuschen

Am Samstag, 30. August 2013, beteiligten wir uns von 10 bis 16 Uhr am ersten "Tag der Industriekultur Leipzig" mit dem Kontorhäuschen. Seit 2011 bemühen wir uns um den Erhalt dieses Fachwerkgebäudes aus dem Jahre 1890 und stellten es der Öffentlichkeit vor. Daneben gab es einen Vortrag zum Industriebahnhof Plagwitz-Lindenau.